Ein einzigartiges Ma(h)l

Unser Retter und Befreier lädt uns heute alle ein – zu dieser wunderschönen Feier. Er serviert uns Brot und Wein. Alle dürfen schmecken, sehen, wie er uns von Herzen liebt. Auf der Zunge darf zergehen, dass er jede Schuld vergibt. Er lebte, um für uns zu sterben, hat uns vom Tode auferweckt. Wir dürfen seinen Reichtum erben, der im Leben mit ihm steckt. Wir denken an die Peitschenhiebe, an das Blut, das große Leid. Er fügte sich aus reiner Liebe. Alle Wunden sind geheilt. Er hat…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten