Leid-Gedanken

Leid-Gedanken: Der Schicksalsschlag – er haut mich um. Ich bin verzweifelt, frag’: „Warum? Wieso, mein Gott, lässt du das zu, obwohl ich täglich so viel tu‘, um Lob und Freude dir zu bringen und manche Riesen zu bezwingen?“ Die Antwort kommt nicht an das Licht, doch ich hör‘ Gott, der in mir spricht: „Mein Kind, du bist mir treu ergeben. Trotzdem kommt es vor – im Leben, dass du durch dunkle Täler gehst, auch wenn du das noch nicht verstehst. In dieser Welt ist nichts perfekt.…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten