Über-Wunden

Über-Wunden: Es fällt mir schwer, mich abzufinden und das, was war, zu überwinden. Noch immer bin ich tief entsetzt. Du hast mich viel zu sehr verletzt.  Die ganze Ungerechtigkeit  wirkt sich nun aus im Lauf der Zeit. Doch bringt er nichts: Mein Zorn auf dich. Am Ende fesselt er nur mich. Ich lass‘ dich los, will dir verzeih’n, um endlich wieder frei zu sein. Das ist der rechte Weg zum Leben: Dem Schicksal bin ich nicht ergeben. Ich stehe doch auf beiden Beinen, muss meine Not…

0 Kommentare

Der Bonsai

Meine Nachbarin hat einen großen, grünen Daumen. Jede Pflanze, die sie zwischen die Finger bekommt, blüht so richtig auf. Aber für etwas hat sie ein besonderes Händchen — und das ist der Bonsai. Eine ganze Reihe dieser edlen kleinen Bäume stehen in ihrer Wohnstube an der Fensterfront. Und vor der Terrasse zur Küche hin habe ich auch ein paar jener Sehenswürdigkeiten erspäht. Denn im letzten Jahr bat uns meine liebe Nachbarin, ob wir uns während ihres wohlverdienten Sommerurlaubs um ihre Blumen und Bäumchen kümmern würden. Natürlich…

0 Kommentare

Vogel(un)frei

Vogel(un)frei: Ein Vogel sitzt im Bauer —  und das schon lange Zeit. Sein Herz ist voller Trauer;  er weiß um Angst und Neid. Denn durch die Gitterstäbe sieht er den Brüdern zu. Er möchte sich erheben  und findet keine Ruh’. Im Traum, da kann er fliegen —  beschwingt von Ast zu Ast. Ihm fehlt so das Vergnügen …  ganz frei von seiner Last. Er traut sich nicht zu singen, so wie’s die andern tun. Die Stimme will schon klingen;  doch fehlt ihr nur der Ton.  Im Lauf der…

0 Kommentare

Ich packe meinen Koffer

Ich packe meinen Koffer  ganz langsam wieder aus. Es ist ein ziemlich großer;  was nicht mehr passt, darf raus. Im Laufe meines Lebens  hab’ ich ihn sehr bestückt. Das Stapeln ist vergebens;  die Last hat mich erdrückt. Ich hab’ so viele Sachen,  die brauche ich nicht mehr,  weil sie nicht reicher machen.  Ich geb’ sie wieder her. Dann ordne ich die Fächer, sortiere alles neu. So werde ich nicht schwächer;  das macht mich froh und frei. Ich sehe meinen Koffer,  entdecke neuen Raum. Ich bin nun…

0 Kommentare

Im Rahmen meiner Möglichkeiten

In meinem Wohnzimmer hängt eine Zeichnung von mir an der Wand - ganz geradlinig, feinsäuberlich, niet- und nagelfest. Ich bin quasi eingerahmt. Und jeder Gast, der mich besucht, kann sich dadurch ein eigenes Bild von mir machen. Was allerdings im Rahmen meiner Möglichkeiten liegt, sieht er dadurch noch lange nicht... Sag mal, ist bei dir im Moment noch alles im Rahmen? Seit nunmehr fast einem Jahr bringt uns ein kleiner Virus in große Schwierigkeiten. Durch die Corona-Pandemie gelten auf einmal ganz andere Rahmenbedingungen: Wir müssen Menschenmassen…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten