(Aus-)Flug

(Aus-)Flug: Bist du einmal hingefallen, bleibe nicht am Boden liegen. Höre auf, dich festzukrallen. Du kannst trotzdem wieder fliegen. Stehe auf, suche den Hügel,  sieh nach oben, laufe los! Spanne endlich deine Flügel – schwebe… Das ist grandios! Denn dazu bist du berufen – egal, was dir bisher geschah, wie dich andere einstufen… Ich bin auf ewig für dich da. Erschrecke nicht vor einem Fall.  Niemals lass’ ich dich allein. Ich halt’ dich immer, überall. Denn ich will dein Fallschirm sein.  Gedichte zu schreiben, ist eine…

0 Kommentare

Bauchlandung

Bauchlandung: Es gibt so manchen Grund zum Fallen und am Boden aufzuprallen – was lahmlegt, die Bewegung raubt, sodass der Glaube auch verstaubt.  Lande ich mal auf dem Bauch, mache ich es mir zum Brauch, mich umzudrehen – auf den Rücken. So kann ich in den Himmel blicken, mich getrost geschlagen geben, wieder aufstehen und erleben, wie Einer mir die Hände reicht und nicht von meiner Seite weicht, mir neue Perspektiven gibt, weil er bedingungslos mich liebt! Gedichte zu schreiben, ist eine ganz besondere Leidenschaft von…

0 Kommentare

Scherben bringen Glück

Scherben bringen Glück: Hat jenes Sprichwort recht:  Scherben bringen Glück? Ich finde es nur schlecht — gibt es ein Missgeschick! Ich mag das Ganze, Heile;  es strahlt in meine Welt.  Zerstörte Einzelteile  erweisen nur, was fehlt. Was sollen nun die Scherben;  wo birgt sich darin Glück?  Die Brüche, das Verderben  verblenden meinen Blick.  Ich nehme die Fragmente  und schau’ sie näher an. Die vielen Elemente  sind kurz und klein — und lang. Ich achte die Bruchstücke,  verarbeite den Schmerz,  gönn’ mir den Mut zur Lücke.  Gestärkt…

0 Kommentare

Stufen-Weise

Stufen-Weise: Du bist die Leiter hochgeklettert,  hast oben alles fest im Griff. Dann hast du Karten hingeblättert:  mein Haus, mein Auto und mein Schiff.  Du bist stolz nun auf dein Können —  auf alles das, was du geschafft, möchtest dich von nichts mehr trennen,  denn du fühlst dich ehrenhaft.  Doch bald fällst du von der Leiter,  landest heftig auf dem Bauch. Plötzlich weißt du nicht mehr weiter  und dein Selbstwert schwindet auch. Dort ganz unten fragst du grämlich: „Was bleibt mir noch? Wer bin ich nun?“…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten