Das Lebensschiff

Das Lebensschiff Ich steige in mein Schiff  und verlasse den Steg. Ich hab’ alles im Griff,  als ich mich beweg’. Die Segel gesetzt — das Steuer in der Hand. Ich bin nicht gehetzt,  bin aufs Ziel gespannt.  Ich schmecke die Weite  auf dem offenen Meer. Ich leb’ ganz im Heute;  das befreit mich so sehr.  Ich hab’ das Vertrauen:  Du bist mit an Bord. Du willst mich erbauen  an dem herrlichen Ort. Doch bald will es winden;  es regnet in Strömen.  Ich kann dich nicht finden; …

0 Kommentare

Blaue Flecken am Himmel

Blaue Flecken am Himmel  Mein Himmel,  meine blauen Flecken, muss ich entdecken. Weil ich nicht verstehe,  wohin ich jetzt gehe —  wohin du mich bringst,   mich doch nicht auffingst. Durch den freien Fall  frier’ ich jetzt im Tal,  das steinig und trist,  richtig dunkel auch ist. Mein Himmel,  jene blauen Flecken  will ich aufdecken  und mich ihnen stellen,   das Dunkel erhellen. Ich mach’ mir bewusst: Durch manchen Verlust  sind Zweifel vorhanden  und Wunden entstanden. Hämatome im Herzen verursachen Schmerzen.  Mein Himmel,  deine blauen Flecken  können…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten