Ein langer Glückweg

Ein langer Glückweg: Ich kann es kaum glauben:  Doch du lädst mich ein,  mir selbst zu erlauben,  hier glücklich zu sein. Ich hatte mich verurteilt,  mich selbst abgelehnt. Die Seele schien verbeult;  ich hatte mich geschämt — für alles, was nicht glückte,  was nicht glorreich war,  worin ich mich verstrickte … So machte ich mich rar. Ich sah mich ungern an,  hab’ wertlos mich gefühlt  und glaubte irgendwann: Ich hab’ das Glück verspielt,  bis du mich sanft berührt, an mich erinnert hast. Ich war dann unbeirrt,…

0 Kommentare

Glück – Gelassenheit zur Lücke

Glück - Gelassenheit zur Lücke: Mein Telefon läutete. Als ich heranging, hörte ich die Stimme meiner Freundin Tina. „Hast du Zeit?“, fragte sie fast flehend. „Marie, Liane und ich wollten eigentlich joggen. Aber nun hat uns der Regen überrascht. Wir sind pudelnass… Können wir uns ein bisschen bei dir aufwärmen?“ „Na klar…“, gab ich zurück. „Ich freue mich, wenn ihr kommt!“ „…dann sind wir in fünf Minuten bei dir.“ Kaum hatte ich ein wenig Gebäck auf den Wohnzimmertisch gestellt, da waren die drei auch schon da.…

0 Kommentare

Neues wagen

Neues wagen: Fehler machen,   daraus lernen,  wieder lachen —  herzerwärmend. Weiter blicken,   größer denken,   niederbücken, Tiefe schenken. Neues wagen, was riskieren, nichts vertagen, sich verlieren  und auch finden, Angst besiegen, Licht entzünden, Herzen lieben. Neue Träume,  vorwärts gehen,  weite Räume Schönes sehen,  sich entfalten  und hingeben,  nun gestalten,  sinnvoll leben. Gedichte zu schreiben, ist eine ganz besondere Leidenschaft von mir. Denn schließlich kann ich mit einigen wenigen Worten recht viel ausdrücken, was andere Menschen eventuell anspricht. Und wenn Sie, meine liebe Leserin und…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten