Dank bei Sonnenuntergang

Dank bei Sonnenuntergang  Und wieder geht ein Tag zu Ende. Ich lege ihn in deine Hände —  mit dem, was glückte und misslang, mit Klagen und mit Lobgesang. Solange hier die Sonne scheint,  bleibst du bei mir, mit mir vereint.  Und selbst in tiefster, dunkler Nacht  hältst du dann über mir die Wacht. So sag’ ich dir von Herzen Dank —  bei diesem Sonnenuntergang!  Gedichte zu schreiben, ist eine ganz besondere Leidenschaft von mir. Denn schließlich kann ich mit einigen wenigen Worten recht viel ausdrücken, was…

0 Kommentare

Sehnsucht nach Mee(h)r

Sehnsucht nach Mee(h)r Ich stehe auf der Seebrücke, wo ich auf das Wasser blicke. Des Meeres Weite macht mir klar: Das Leben bietet weit mehr dar, als meine klitzekleine Welt,  die ab und an mir nicht gefällt. Der Wind weht meine Enge fort - an diesem wunderschönen Ort. Ich atme neues Leben ein, lass’ das Glück in mich hinein.  Segeln wollen meine Träume;  sie bieten neue Lebensräume. Staunend seh’ ich nun nach oben,  spüre auch den heil’gen Boden,  auf dem ich fest und aufrecht steh’ — …

0 Kommentare

Mee(h)r vom Leben

Wie das Meer – so ist das Leben. Manchmal sitz‘ ich nur daneben. Ich kann bloß den Wellen lauschen, lass‘ mich von der Sicht berauschen. Ich sehe zu, wie manche andern vergnüglich an dem Strand lang wandern. Einer will – mit seinen Füßen – das frische, kühle Nass genießen. Doch – wahres Leben fängt erst an, wenn ich es nicht erwarten kann: schwimmen lerne, baden gehe, Wind und Wellen widerstehe. Das „Festland“ nehme ich dafür  fest entschlossen ins Visier – und das bei Ebbe, in der…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten