Hoffnungsträge(r)

Hoffnungsträge(r):  Ich schaue jetzt in die Natur  und folge froh der Frühlingsspur. Für dich war es noch nicht zu spät,  hast treu mit Zärtlichkeit gesät und junges Leben schon gepflanzt. Mein Herz ist froh, die Seele tanzt,  weil auch in mir die Kraft erwacht —  nach dieser langen Winternacht. Es war unendlich trist und grau;  nun seh’ ich rosa, rot und blau,  gelb und lila, weiß und grün. Die Luft riecht frisch nach Neubeginn —  durch die Blumen und die Bäume. In mir schlummern Lebensträume,  weil…

0 Kommentare

Aufwecker

Aufwecker: Um dich herum — da ist noch Nacht, was dich unendlich schläfrig macht.  Denn du liegst lange schon im Dunkeln  und siehst auch nicht die Sterne funkeln.   Du träumst vom hellen Morgenlicht  und auch von neuer Zuversicht —  von einem kleinen Hoffnungsschimmer  in deinem Leben und im Zimmer.  Doch dann hörst du den sanften Laut.  Und bald wird diese Stimme laut.   Es weckt dich eine Melodie,  die dich ermutigt — irgendwie,  sodass die Müdigkeit nun weicht  und dich ein Lichtblick auch erreicht,  was…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten