Die kleine Hütte

Die kleine Hütte: Hier ist die kleine Hütte —  vielleicht ein großes Schloss. Ich gehe ein paar Schritte;  die Neugier ist sehr groß. Es ist hier leider düster;  im Innern brennt kein Licht.  Ich hör’ nicht mal Geflüster  und sehe kein Gesicht.  Wer mag hier drinnen wohnen;  warum ist niemand da? Sind es vielleicht Personen,  die ich noch niemals sah? Ich warte noch sehr lange,  dann öffne ich die Tür. Mir wird nun angst und bange;  wer lebt in dem Quartier? Ich schleiche durch die Räume …

Kommentare deaktiviert für Die kleine Hütte

Was ich an den Schwänen seh‘

Was ich an den Schwänen seh': Als ich heut am See spaziere, sehe ich die stolzen Tiere — zwei Schwäne, die sich da am Steg gemütlich, friedvoll hingelegt. Die Sonne darf die beiden wärmen — und ich kann vieles durch sie lernen, denn ohne irgendwas zu tun, kann jeder in sich selber ruh‘n. Sie wachen auf und putzen sich. Was ich nun denke, stört sie nicht. Sie halten sich ganz einfach rein  und tun es nur für sich allein. Nach einer Weile steh‘n sie auf; noch…

Kommentare deaktiviert für Was ich an den Schwänen seh‘

Alte Worte

Alte Worte: Wie oft hab‘ ich von euch gehört: „Es reicht nicht aus; du bist nichts wert!“ Dadurch habt ihr mich sehr geprägt  und mich ganz langsam lahmgelegt. Mir ist seitdem nichts mehr gelungen.  Ich hab’ mit Zweifeln nur gerungen. Was ich bis heute nicht kapier’: Dass ich mich selber so verlier’,  wenn Menschen solche Sätze sagen  und über mich ein Urteil wagen,  obwohl sie mich nicht richtig kennen  und gar nicht alles wissen können? Was höre ich in diesen Stimmen? Ich kann ja schließlich selbst…

0 Kommentare

Friedvoll hinterfragt

Friedvoll hinterfragt: Liebst du im Grau die Vielfalt der Farben? Merkst du den Reichtum im vielen Darben? Suchst du die Versöhnung nach einem Streit? Tanzt du mit Freude auch mitten im Leid? Glaubst du im Sterben ans ewige Leben? Suchst du im Fallen die Kraft zum Erheben? Spürst du in Krankheit das bleibende Heil? Ahnst du das Größte im kleinen Detail?  Nutzt du den Schatten im strahlenden Licht? Siehst du die Träne im frohen Gesicht? Hörst du das Schweigen hinter dem Reden? Glaubst du in Krisen…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten