Gegenwart – gegen das Warten

Gegenwart - gegen das Warten: Nach einer anstrengenden Arbeitswoche setzte sich ein Mann am Wochenende müde, fast ein wenig lebensmüde auf die Bank in seinem Vorgarten und schlief ein. Sein Leben war so unermüdlich schwer...  Im Traum erschienen ihm drei Frauen. Die erste war sehr hager. Sie trug einen schwarzen Mantel und kam ihm fast vor wie „der Tod auf Latschen“. Ohne den Mann richtig anzuschauen, redete sie unermüdlich auf ihn ein: „Weißt du noch...? Damals - als Kind - hast du unermüdlich darunter gelitten, dass…

0 Kommentare

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten