Verglücklicht

Verglücklicht

Ich kann es kaum glauben: 

Doch du lädst mich ein, 

mir selbst zu erlauben, 

hier glücklich zu sein.

 

Ich hatte mich verurteilt, 

mich selbst abgelehnt.

Die Seele schien verbeult; 

ich hatte mich geschämt —

für alles, was nicht glückte, 

was nicht glorreich war, 

worin ich mich verstrickte …

So machte ich mich rar.

 

Ich sah mich ungern an, 

hab’ wertlos mich gefühlt 

und glaubte irgendwann:

Ich hab’ das Glück verspielt, 

bis du mich sanft berührt,

an mich erinnert hast.

Ich war dann unbeirrt,

warf ab die schwere Last.

 

Du siehst mich im Ganzen —

und nicht defizitär.

Dadurch kann ich tanzen, 

in mir steckt noch mehr.

Ich hab‘ viel zu geben,

schon etwas geschafft.

So prägte mein Leben 

die Liebe und Kraft.

 

Weil ich dir viel bedeute, 

schau ich gnädig zurück.

Ich nehm‘ mir vor: Ab heute 

gönn‘ ich mir das Glück!

Jana Schumacher

Ich bin Jana Schumacher und lebe in Rostock - an der Ostsee... Ich liebe das Meer; ich liebe das Mehr, das "das Leben" mir mehr und mehr schenkt!